header
< Prinzenträumeland in Freising
17.05.2007 18:35 Alter: 11 yrs
Von: Alois Maichel

Erstmals über 100 Kinder und Jugendliche in der Cross-Over Team Stiftung

Stiftung landkreisweit tätig ? Jahresfeier in Neuhaus


Schliersee?Vor kurzem fand die Jahresfeier mit allen Kindern und Jugendlichen in der Cross-Over Team Stiftung im neuen Pfarrzentrum in Neuhaus statt. Pünktlich zum elfjährigen Bestehen des Cross-Over Teams und zum vierten Jahrestag der Gründung der gleichnamigen Trägerstiftung konnte ein großer Erfolg verbucht werden: erstmals gehören den Kinder? und Jugendgruppen mehr als 100 Mitglieder im Alter zwischen vier und 29 Jahren an. Die jungen Mitglieder kommen aus den Gemeinden Schliersee, Fischbachau, Bayrischzell, Hausham, Miesbach, aus dem Tegernseer Tal, Weyarn sowie auch aus Irschenberg. Damit ist die Stiftung nahezu im ganzen Landkreis vertreten.

 

Karin Maichel, die 1. Vorsitzende der Stiftung, zeigt sich erfreut über diese Entwicklung: ?Dies zeigt, dass die Arbeit der Cross-Over Team Stiftung mit Kindern und Jugendlichen auf große Resonanz stößt, und erfolgreich ist. Auch in Zukunft wollen wir alle tatkräftig an der Begabungsförderung der heranwachsenden Generation mitwirken.? Schwerpunkte der Jugendarbeit der Cross-Over Team Stiftung sind Projekte im Bereich des Übergangs von Schule in die Berufswelt (Projekt JugendPerspektiveArbeit), Sport? und Ausdruckstanz in den insgesamt sechs Tanzgruppen, Technikprojekte im Bereich Licht, Ton und Film, Musik? und Tanztheater sowie Cross-Over Multimedia Gottesdienste. Insbesondere das herausragende Engagement der rund 15 Jugendleiter und Jugendleiterinnen zwischen 14 und 26 hebt Alois Maichel, 2. Vorsitzender der Stiftung, hervor: ?Diese Jugendleiterinnen und Jugendleiter setzen sich in ihren Gruppen jede Woche ehrenamtlich und mit viel Hingabe für ?ihre? Kinder und Jugendlichen ein. Sie sind Vorbild, Trainer, und ?Begleiter?. Diese ständige Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist unbezahlbar. Hier lernen sie fürs Leben, und besonders wichtige Tugenden wie Verlässlichkeit, Zusammenhalt, gemeinsam Ziele erreichen, und mit Rückschlägen zurecht kommen.? Hierzu ergänzt Seppi Weiher, Mitglied im Leitungsteam der Gruppen? und Projektleiter: ?Wenn Jugendliche für andere da sind, erfahren sie den Wert von sozialer Verantwortung, von Freundschaft und Vertrauen.?

 

Während der rund vierstündigen, ausgelassenen Jahresfeier wurden die Teammitglieder über alle laufenden Projekte informiert, die einzelnen Gruppen stellten sich gegenseitig vor, und bei Foto? und Filmbeiträgen wurden die Großveranstaltungen des letzten Jahres 2006 (Cross-Over Multimedia Gottesdienst zum Papst-Besuch 2006, Musik? und Tanztheater ?Prinzenträumeland?) nochmals in Erinnerung gerufen. Zum Abschluss gab es für alle ein gemeinsames Buffet. Es blieb aber auch genügend Zeit, dass sich die verschiedenen ?Altersklassen? auch einmal in entspannter Atmosphäre kennenlernen konnten.

 


.