header
< Erste Fotos vom Cross-Over online! / Cross-Over dreimal im Fernsehen
09.11.2006 18:07 Alter: 12 yrs
Von: Seppi Weiher

Weiterentwicklung des Feuerperformance-Teams

Workshop im Stockkampfzentrum Rosenheim


Schon lange überlegte das Leitungsteam an dem Gedanken, wie man wohl die Fire-Performance des Cross-Over Teams am besten weiterentwickeln könnte. Die Antwort war ein Besuch im Stockkampfzentrum Rosenheim, der für die Mitglieder angeboten werden sollte. Am Sonntag, 5. November 2006, trafen sich die 15 Teilnehmer, darunter ebenso Gründungsmitglieder der Fire-Performance, wie auch interessierte Teammitglieder, die bis jetzt noch nie bei einer der Feuer-Shows dabei gewesen waren, und fuhren zusammen in das etwa 25 Kilometer entfernte Rosenheim.

Dort wurden sie bereits von Mike erwartet, dem Betreiber eines Zentrums für Asiatische Kampfkunst. Nach einer kurzen Einleitung, in denen er sich einen Überblick über das Können und die Bedürfnisse der Teilnehmer verschaffte, begann dann der eigentliche Workshop. In den folgenden zweieinhalb Stunden zeigte dieser seinen Schülern zunächst den richtigen Umgang mit den Kampfstöcken ? auch für erfahrene Feuerspucker gab es einiges zu lernen, denn immerhin hatten die sich all ihr Können stets selbst angeeignet. Nun aber bekamen sie zum ersten Mal eine Unterweisung in die Technik und musste erkennen, dass sich die ihre doch Teils erheblich von der seinen unterschied. Daher machte die Unterweisung von den Grundlagen an durchaus Sinn.

Im zweiten Teil des Workshops arbeitete Mike dann an den Kampftechniken der Crew. Er beobachtete die bereits in der aktuellen Fire-Performance Show verwendeten Zweikämpfe und korrigierte diese. Des weiteren gab er einen Einblick in verschiedene Schlagabfolgen und trainierte diese mit seinen Schülern. Zum Abschluss dann präsentierte er auf Anfrage der Teilnehmer noch einige Techniken des Schwertkampfes.

Bei den Beteiligten stieß der Workshop auf durchwegs positive Resonanzen. Alle hatten großen Spaß dabei, gemeinsam die Techniken zu erlernen. Das Ergebnis ließ sich sehen. Gleich ob alter Hase oder Einsteiger, alle nahmen etwas für ihre eigenen Fertigkeiten mit dem Stock mit.

Einig Mitglieder der Fire-Performance regten an, regelmäßig im Rahmen eines Workshops am eigenen Können zu feilen. Nächstes Ziel ist es nun jedoch erst einmal, das Gelernte in eine neue Show einzubauen, die wahrscheinlich ab Frühjahr 2007 zu sehen sein wird.

 

Bericht: Seppi Weiher, Captain Feuerperformance-Team

 


.