header
< Internetseite umfassend aktualisiert
24.08.2006 22:05 Alter: 12 yrs
Von: Alois Maichel

Cross-Over Multimedia Gottesdienst "Youth of the Nation" zum Papstbesuch

Cross-Over Team Stiftung mit neuem Programm beim jugendkulturellen Rahmenprogramm in München


unten: Ein Teil des Bühnenbild vom Cross-Over Multimedia Gottesdienst XVI "Youth of the Nation", gestaltet von Hanna Treu

München/Schliersee - Ganz Bayern steht im Zeichen des nahenden Papstbesuches. In der Diözese München und Freising findet daher am Samstag, den 9. September 2006, im Kirchlichen Zentrum München und im KorbiniansHaus (Preysingstraße 93) ab 19:30 Uhr ein jugendkulturelles Rahmenprogramm zum Papstbesuch statt. Neben einem Kulturprogramm wird dort die Cross-Over Team Stiftung aus Schliersee ab 21 Uhr in der Jugendkirche einen Cross-Over Multimedia Gottesdienst mit dem Titel ?Youth of the Nation? feiern. Erwartet werden Jugendliche aus der ganzen Diözese.

 

Nach dem großen Erfolg des Openair Gottesdienstes ?Lord of Light? am Ufer des Schliersees zum Weltjugendtag im August 2005 wurde die Cross-Over Team Stiftung von Seiten des Erzbischöflichen Jugendamtes der Erzdiözese München und Freising wieder mit der Gestaltung eines Cross-Over Multimedia Gottesdienstes anlässlich des Besuches von Papst Benedikt XVI. in München beauftragt.

 

Diesmal steht die Lebenssituation junger Menschen unserer Gesellschaft im Mittelpunkt des neuen Gottesdienstes mit dem Titel ?Youth of the Nation?. Diese wird durch Rock-, Pop-, Klassik- und Rap-Musik, Tänze aus dem Jazz- und Modernbereich, zeitkritische und glaubensbezogene Texte sowie ausgefeilter Licht- und Showtechnik in Szene gesetzt.

 

An diesem Konzept hat das Leitungsteam der Cross-Over Team Stiftung rund vier Monate gearbeitet. Das Leitungsteam besteht aus Jugendlichen zwischen 15 und 25 sowie einigen Erwachsenen. Die Gestaltungselemente greifen insbesondere die alltäglichen Probleme der jungen Menschen auf und werden in deren Sprache ausgedrückt. In den Projektgruppen der Cross-Over Team Stiftung wird nun fieberhaft an der Umsetzung gearbeitet. Die sechs Tanzgruppen mit insgesamt 60 Jugendlichen studieren seit Wochen die Choreographien ein, das Bühnenbild wird hergestellt, die Kostüme gefertigt und das Lichtkonzept ausgearbeitet. Zusätzlich trifft sich das MusikTeam für die Proben zur Live-Musik.

In die inhaltliche Gestaltung wurden zudem Bezüge zur biblischen Schöpfungsthematik und der Vertreibung aus dem Paradies geschaffen, sowie zur ersten Enzyklika von Papst Benedikt XVI. mit dem Titel ?Gott ist Liebe?. Insgesamt sind rund 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Umsetzung einbezogen.

 

Geistliche Vorsteher des Wortgottesdienstes sind der Diözesanjugendpfarrer Klaus Hofstetter aus München, geistlicher Rat Prof. Dr. Pater Valentin Hertle und Christoph Mädler, theologische Beiräte der Cross-Over Team Stiftung aus der Pfarrei St. Josef Neuhaus. Als moderner Prophet wird OStR Markus Gamperling, Religionslehrer des Gymnasiums Miesbach und Vorsitzender des Stiftungsrates der Cross-Over Team Stiftung, auftreten.

 

Bei bisher 15 Cross-Over Multimedia Gottesdiensten seit 1996 wurden im Landkreis Miesbach und in München rund 13.000 Besucher erreicht. 

 

Hintergrundinformationen zur Cross-Over Team Stiftung:

Die Cross-Over Team Stiftung wurde 2003 gegründet und widmet sich der Begabungsförderung bei jungen Menschen. Die operativ tätige und ehrenamtlich geführte Stiftung hat ihren Sitz in Schliersee (Obb.) mit Aktivitäten und Projekten im Bayerischen Oberland und München.

Die Stiftung ist aus einer gleichnamigen Initiative von jungen und erwachsenen Menschen hervorgegangen. Im Mittelpunkt steht die Überzeugung, dass jeder junge Mensch zu Leistung fähig ist und seinen Beitrag zu einer funktionierenden Gesellschaft leisten kann.

Durch gezielte Projektarbeit werden die individuellen Begabungen entdeckt, gefördert und entwickelt Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Förderung junger Menschen beim Übergang von Schule in die Arbeitswelt, mit besonderem Augenmerk auf benachteiligte Jugendliche.

Zudem gibt es Projekte in den Bereichen Technik, Tanz, Film & Medien, Kunst, Veranstaltungsmanagement sowie Cross-Over Multimedia Gottesdienste.

Die persönlichen Fähigkeiten junger Menschen stehen daher im Mittelpunkt der Arbeit dieser Stiftung. Die Förderung dieser Begabungen, ob individuell oder im Team, zählt zu den wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben. Wir arbeiten daran. 

 

Pressemitteilung vom 24.08.2006

Weitere Infos auf dieser Homepage in Kürze

 

 

 


.